Seelenrückholung

Wie sieht eine Seelenrückholung praktisch aus?

Ich heiße Dich in meinem Behandlungsraum für schamanische Arbeit willkommen. Diesen Raum habe ich eigenhändig mit Lehm verputzt und dabei mit der Kraft der Heilung und des Schutzes versehen. Er liegt etwas abseits im Haus und so werden wir nicht durch Telefon oder andere Menschen gestört. Ich kann mich Dir mit meiner ganzen Präsenz und Aufmerksamkeit zuwenden.

 

Wir werden uns mit dem Rauch von Kräutern reinigen und alles Belastende loslassen. Hierbei lade ich meine Geisthelfer ein.

 

In einem Vorgespräch wird geklärt, ob eine Seelenrückholung zu diesem Zeitpunkt die bestmögliche Unterstützung ist, oder ob vielleicht etwas anderes hilfreicher wäre.

Wichtig sind die Fragen:

Was soll in meinem Leben besser werden?

In welchen Bereichen meines Lebens wünsche ich mir mehr Kraft?

 

Wenn alles bereit ist, kommt mein Mann Martin hinzu um während der Seelenrückholung zu trommeln. Du legst Dich auf ein Fell auf den Boden und ich lege mich daneben. Ich begebe mich in andere Ebenen der Wirklichkeit, finde die Seelenanteile, bringe sie mit zurück und blase sie ein. Wenn ich wieder ganz bei mir bin, wird das Trommeln beendet und mein Mann verläßt wieder den Raum. Nun teile ich Dir mit, in welcher Situation, oder Gefühlssituation der Anteil sich zurückgezogen hat, welche Kraft mit ihm wieder zurückkommt und was er braucht, damit er dableibt und schließlich integriert werden kann. Bei einer Sitzung kann ich bis zu drei Anteil zurückbringen, je nachdem zu wie vielen meine Geisthelfer mich führen. Hierbei steht im Vordergrund, was möglich ist, ohne zu überfordern. Oft sind andere Seelenanteile bereit zurückzukommen wie gedacht, oder es wollen erst noch frühere Anteile integriert werden.