Sabina Kiesel

 

Craniosacrale Therapie

 

Schamanische Heilweisen

 

Ritual - Die Wiederheiligung der Gebärmutter

 

Munay-Ki Zeremonie  The Rite Of The Womb

 

Indianische und andere Zeremonien

 

Heilpraktische Arbeit

 

Indianische Zeremonien

Mein Leben nahm 1991 eine Wende nach der Begegnung mit Sun Bear, einem Chippewa Medizinmann. Er war durch sein Buch "Das Medizinrad" in Deutschland recht bekannt. Damals berührte mich sein späteres Buch "Die Erde liegt in unserer Hand" so sehr, daß ich eine Reise zum Vision Mountain, USA unternahm, wo die von ihm gegründete Gemeinschaft lebte. Dort lebte und arbeitete ich einen Monat und lernte verschiedene indianische Zeremonien kennen. Seit 1996 bin ich im Bärenstamm Deutschland aktiv. Bei Schülern von Sun Bear lernte ich damals das Wassergießen in der Schwitzhütte - Der Hütte der Heiligen Steine, die Arbeit mit dem Medizinrad und Rituale in der Natur.

Ich bin Wassergießerin (leite und lehre die Schwitzhüttenzeremonie) und Pfeifenträgerin und gebe das alte Wissen weiter.

Schamanismus

Es folgte 1997 eine Ausbildung zum Trance Dance Presenter bei Frank Natale. Dies eröffnete mir den Zugang zu anderen Wirklichkeitsebenen und führte zur Schamanischen Reise nach Michael Harner und der Schamanischen Heilarbeit.

Seit 1999 reise ich in andere Welten. Das Spektrum der Schamanischen Arbeit erweiterte sich durch Seminare und einen persönlichen Kontakt zu dem Samischamanen Ailo Gaup aus Norwegen und Begegnungen mit Schamanen aus Nepal, Neuseeland (Maori) und anderen. Durch eigene Erfahrungen und Unterstützung meiner Geisthelfer entwickelte ich die schamanische Arbeit weiter.

Frauen

Ich vertiefe mich immer weiter in die Arbeit mit Frauen seit ich 1989 mit Orientalischem Tanz begann, den ich später auch unterrichtete. Einige Jahre war ich Teil einer Gruppe Frauen die die 8 Jahreskreisfeste feierte und Rituale dazu entdeckte und neue fand. Dies war für mich der Zugang zu speziell weiblicher Spiritualität.

 

Jahre später lernte ich über den englischen Baummagier Dusty Miller seine Frau Jên kennen und war fasziniert von ihrer Arbeit mit Frauen, besonders ihrem Ritual "Die Wiederheiligung der Gebärmutter". Nach meiner Teilnahme und einer Assistenzzeit wurde ich im Sommer 2006 von ihr zur Priesterin der Göttin initiiert und authorisiert das Ritual durchzuführen.

 

Der 13. Munay-Ki-Ritus - the rite of the womb - wurde uns durch die Dschungelmedizin gegeben. Dabei lassen wir Angst und Schmerz los und erinnern uns an die Kraft der Gebärmutter Leben zu kreieren.

Heilpraktikerin

Als Heilpraktikerin habe ich fundierte Kenntnisse über den menschlichen Körper und innere Zusammenhänge. Dies ist eine wunderbare Ergänzung zur Arbeit mit Körper, Geist und Seele.

 

Hier liegen meine Schwerpunkte auf Craniosacraler Therapie und Taping.